Herzlich Willkommen bei DIE LINKE.

Fraktion im Rat der Stadt Hamm.

Seit der Kommunalwahl vom 30.08 2009 sind wir als Fraktion im Rat der Stadt Hamm vertreten. Schwerpunkt unserer parlamentarischen Arbeit sind die Themenbereiche Soziales, Bildung, Gesundheit und Arbeit. Wir setzen uns für die Rechte der Erwerbslosen, Arbeitnehmer, Rentner, Familien, Kinder, Alten und Kranken ein. Wir appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt, sich aktiv in die Kommunalpolitik einzubringen, denn - eine parlamentarische Vertretung erscheint uns unerlässlich, Veränderungen sind allerdings nur durch den ständigen Dialog mit allen demokratischen gesellschaftlichen Strömungen in dieser Kommune zu erreichen.


Kritik, Anregungen und Hinweise sind willkommen, die entsprechenden Ansprechpartner unserer Partei in den Bezirksvertretungen, den Ausschüssen und im Rat finden Sie auf den Unterpunkten dieser Seite.


Unsere bisherige parlamentarische Arbeit haben wir in den Menüpunkten Anträge, Anfragen und Redebeiträge dokumentiert.

Aktuelle Pressemeldungen
2. Februar 2018

DIE LINKE lehnt den Haushalt 2018 des LWL ab

In der gestrigen Sitzung der Landschaftsversammlung lehnte die Fraktion DIE LINKE den Haushalt 2018 des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe ab. „Zwar ist der Haushalt des Landschaftsverbandes diesmal ausgeglichen. Aber der geplanten Kürzung von Leistungen für Menschen mit Behinderungen und dem Personalabbau in den Einrichtungen konnten wir nicht... Mehr...

 
31. Januar 2018

Die Karlschule muss auch bildungspolitisch hinzugewinnen!

„Natürlich muss die Karlschule saniert werden. Leider haben das alle Schulen in Hamm bitter nötig”, erklärt Selda Izci, Bezirksvertreterin der LINKEN in Heessen. “Aber lediglich bauliche Mängel am Gebäude zu beheben, ist eine Selbstverständlichkeit und noch lange keine Schulpolitik mit Weitblick.” Deshalb ginge ihr die Forderung der Hammer Grünen... Mehr...

 
30. Januar 2018 Roland Koslowski

Abrissbirne aufhalten

„Seit Jahrzehnten werden in der Stadt Hamm straßen- und stadtteilprägende Gebäude abgerissen und durch phantasielose Zweckgebäude ersetzt. Durch die Gründung der SEG wurde diese negative Entwicklung noch beschleunigt. In Hamm sind aus den Bausünden der Vergangenheit leider keinerlei Schlüsse gezogen worden. Statt straßenbildprägender Fassaden... Mehr...

 
29. Januar 2018

Erkul darf Ämter behalten

„Völkerverständigung und ein solidarisches Miteinander sind Werte, für die Herr Erkul nie offensiv eingetreten ist. Insofern hat er mit dem „ liken“ des facebookeintrags auch keineswegs einen Fehler begangen, Herr Erkul hat sich damit konsequent als Vertreter des türkischen Nationalismus geoutet. Und daran wird sich auch nach seinen... Mehr...

 
26. Januar 2018

LINKE: Stadt setzt verkehrspolitisch die falschen Schwerpunkte! Sinneswandel bei CDU, SPD und FDP nötig!

“Unser Anliegen ist mitnichten eine Erhöhung der Parkgebühren,” stellt Alisan Sengül, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Rat der Stadt Hamm, klar. Damit weist er die Presseveröffentlichung der FDP Ratsfraktion zurück, in der ihnen dies unterstellt wurde.  Mehr...

 

Treffer 6 bis 10 von 256

Anträge und Anfragen der Ratsfraktion
6. Dezember 2017 Marion Josten

0661/17 - Induktionsschleifen

Sehr geehrte Frau Simshäuser, wiederholt sind wir von Bürger*innen angesprochen worden, die beabsichtigen, ihr Theaterabonnement zu kündigen, da die Induktionsschleife im Theatersaal nicht funktioniere und sie dem Programm nicht folgen könnten.  Mehr...

 
17. Oktober 2017

0608/17 - Sozialmissbrauch stoppen - Kommunale Niedriglohnabgabe

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, immer mehr Menschen sind trotz ihrer Erwerbstätigkeit darauf angewiesen, ergänzende Sozialleistungen zu beantragen. Gerade in Hamm ist der Anteil sogenannter „Aufstocker“ überdurchschnittlich hoch. Diese Menschen können ihren Lebensunterhalt trotz Vollzeiterwerbstätigkeit nicht vollständig aus eigenen... Mehr...

 
17. Oktober 2017

0607/17 - Gewährung einer freiwilligen Weihnachtsbeihilfe

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, der Rat möge den Beschluss fassen, den Beziehern von Grundsicherung / Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII, Empfängern von Sozialgeld nach dem SGB II und den Heimbewohner*innen, die Taschengeld nach dem SGB erhalten, eine Weihnachtsbeihilfe in Höhe von 100 Euro für Alleinstehende und 50 Euro für jede... Mehr...

 

Treffer 4 bis 6 von 152

Termine

Keine Termine gefunden