DIE LINKE. im Rat der Stadt Hamm

Oststr. 48
59065 Hamm
Fon: (02381) 17 31 97
Fax: (02381) 17 10 31 97
e-mail: die-linke-fraktion@stadt.hamm.de
Soziale Netzwerke:
Anfahrt:


Sprechzeiten der Fraktion

Di. von 10.30 Uhr - 12.30 Uhr
Do. von 10.30 Uhr - 12.30 Uhr
sowie nach telefonischer Absprache.


 
7. Februar 2018 Alisan Sengül

LINKE will ernsthafte Prüfung einer Stadtbahn

Äußerst begrüßenswert finden DIE LINKEN in Hamm den Vorschlag der Uentroper SPD die Reaktivierung der Stadtbahn in den Blick zu nehmen. Alisan Sengül, Sprecher der LINKEN Ratsfraktion, dazu: „Endlich regt sich verkehrspolitisch auch etwas in den anderen Parteien. Eine Stadtbahn in Hamm wäre ein deutlicher Hinzugewinn für die ÖPNV Struktur in Hamm. Diese Idee vorschnell zu verwerfen ist das falsche Signal. Deswegen hoffen wir, dass dieser gute Vorschlag zumindest in einem Prüfauftrag für die Verwaltung gipfelt.“

Unverständnis hat er für die ablehnende Haltung seitens der Stadt. Zudem hofft er, dass nun den Worten Taten folgen und der Uentroper Vorstoß nicht in den Strukturen der hiesigen SPD versandet.

Um den ÖPNV als sozial gerechte und umwelttechnisch günstigste Mobilitätsform nach vorne zu bringen, brauche es politischen Willen. „Bislang sind die Parteien der großen Koalition, CDU und SPD, dabei viel zu ängstlich“, weiß der LINKE Ratsherr. Selbst mit vergleichsweise kleinen Schritten, wie die Einführung einer wirklichen Ringbuslinie und oder Kombitickets, habe man die LINKEN im Rat in der Vergangenheit blockiert. „Darüber hinaus müssen wir auch die Finanzierung von Angeboten des ÖPNV genauer untersuchen. Mit Kostensteigerungen für die Nutzer von Bus und Bahn im zweistelligen Prozentbereich erreicht man kein höheres Fahrgastaufkommen. Da müssen Denkverbote fallen. Ansonsten bleibt es bei schönen Worten“, mahnt Sengül.