DIE LINKE. im Rat der Stadt Hamm

Oststr. 48
59065 Hamm
Fon: (02381) 17 31 97
Fax: (02381) 17 10 31 97
e-mail: die-linke-fraktion@stadt.hamm.de
Soziale Netzwerke:
Anfahrt:


Sprechzeiten der Fraktion

Di. von 10.30 Uhr - 12.30 Uhr
Do. von 13.30 Uhr - 15.30 Uhr
sowie nach telefonischer Absprache.

 
6. September 2017

Sicherheit am Bahnhof

„Wir freuen uns, dass Herr Kocker nach Jahren endlich unseren Vorschlag nach aufsuchender Sozialarbeit aufgreift“, erklärt Alisan Sengül, Fraktionsvorsitzender der Partei DIE LINKE. im Rat der Stadt Hamm, und folgert „offenbar ist die Erkenntnis nun auch bei ihm angekommen, dass durch Videoüberwachung und verstärkte Präsenz von Polizei und Ordnungsamt keine Straftaten verhindert werden können.“


Videoüberwachung und Glasverbote verlagerten die Thematik nur in andere Sozialräume der Stadt. „Wenn also ein Sicherheitskonzept erarbeitet wird, muss es die klassische aufsuchende Sozialarbeit beinhalten, denn vor allem zwischenmenschlicher Kontakt und Gespräche erreichen Menschen“, so Sengül. Selbstverständlich werde dafür Personal benötigt. „Sicherheit bekommt man eben nicht zum Nulltarif“, weist Sengül darauf hin, dass die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zwar Kosten verursachen werde, dies aber selbstverständlich gerechtfertigt sei. Wer aber ständig Personal abbaue, wie die Koalition aus CDU und SPD, gefährde Bürgerinnen und Bürger.
Abschließend hofft Sengül, dass Herr Kocker seine Äußerungen ehrlich meinte und nicht nur im Rahmen des Bundestagswahlkampfs auftrumpfen wollte. Denn ansonsten könne es passieren, dass Herr Kocker nach dem 24. September unter Generalamnesie leide...