Zum Hauptinhalt springen

Herzlich Willkommen bei DIE LINKE.

Fraktion im Rat der Stadt Hamm.

Seit der Kommunalwahl vom 30.08 2009 sind wir als Fraktion im Rat der Stadt Hamm vertreten. Schwerpunkt unserer parlamentarischen Arbeit sind die Themenbereiche Soziales, Bildung, Gesundheit und Arbeit. Wir setzen uns für die Rechte der Erwerbslosen, Arbeitnehmer, Rentner, Familien, Kinder, Alten und Kranken ein. Wir appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt, sich aktiv in die Kommunalpolitik einzubringen, denn - eine parlamentarische Vertretung erscheint uns unerlässlich, Veränderungen sind allerdings nur durch den ständigen Dialog mit allen demokratischen gesellschaftlichen Strömungen in dieser Kommune zu erreichen.


Kritik, Anregungen und Hinweise sind willkommen, die entsprechenden Ansprechpartner unserer Partei in den Bezirksvertretungen, den Ausschüssen und im Rat finden Sie auf den Unterpunkten dieser Seite.


Unsere bisherige parlamentarische Arbeit haben wir in den Menüpunkten Anträge, Anfragen und Redebeiträge dokumentiert.

Aktuelle Pressemeldungen

Jedes fünfte Kind ist arm

„Es ist ein erbärmliches Schauspiel, wenn Grüne und SPD/CDU darüber streiten, ob und in welchem Umfang die Kinderarmut in Hamm zugenommen hat. Es ist völlig unerheblich, ob jedes fünfte oder gar jedes vierte Kind in Armut aufwächst. Jedes betroffene Kind ist eines zu viel, denn Kinderarmut ist gleichbedeutend mit Perspektivlosigkeit für die betroffenen Generationen“, erklärt Roland Koslowski, Mitglied im Kinder- und Jugendhilfeausschuss. Weiterlesen


LINKE fordert demokratische Steuerung der Krankenhauslandschaft in Hamm

“Unser Stadtoberhaupt versteckt sich hinter dem Schreibtisch der Betriebswirte, anstatt für das Beste für die Menschen in Hamm zu streiten”, antwortet Alisan Sengül gleichsam provokant-rhetorisch auf die Absage von Hunsteger-Petermann zum Erhalt des Krankenhauses St. Josef in Bockum-Hövel im WA, am 4.5.2018. “Wo sollen Gesundheitsstandorte in Hamm angesiedelt sein? Diese Frage gehört in die Parlamente und kann nicht weiter den “Kräften des freien Markts” überlassen werden”, stellt Sengül die Position der LINKEN klar. Diese fordern eine demokratische Steuerung der Krankenhauslandschaft in Hamm. “Der Rat der Stadt Hamm hat jetzt die Chance, politischen Gestaltungswillen zu zeigen. Der Gesundheitsstandort ist von hoher Bedeutung für die Menschen. Gesundheit ist keine Ware und ein Krankenhaus in Bockum-Hövel ist kein Luxus!” Weiterlesen


Fastenbrechen wird zur politischen Bühne für AKP Wahlkampf

Zum Fastenbrechen, das auf Einladung der Stadt Hamm am Donnerstag, 17. Mai 2018, stattfinden wird, erklärt Roland Koslowski für die Gesamtfraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Hamm: “Beim diesjährigen Fastenbrechen bereitet die Stadt Hamm der nationalistisch und antidemokratisch agierenden AKP des türkischen Präsidenten Erdoğan die Bühne. Neben dem Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann sind alle geladenen Redner beim Fastenbrechen AKP-Mitglieder oder stehen ihr nahe. Damit hat die Veranstaltung eine gefährliche Schlagseite. DIE LINKE wird daran nicht teilnehmen.” Weiterlesen


LINKE: Wieder greift die Stadt den Bürgern tiefer in die Tasche!

„Hat die Stadt jetzt die Lizenz zur Abzocke der Bürger*innen? Die Instandhaltung von öffentlichen Straßen und Verkehrswegen gehört zur öffentlichen Daseinsvorsorge und sollte daher grundsätzlich aus Steuermitteln finanziert werden. Stattdessen greift die Stadt den Bürger*innen immer tiefer in die Tasche!“, ärgert sich Joachim Grünheidt, Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr, über die geplante Erhöhung der Beiträge in der Straßenbaubeitragssatzung. Weiterlesen


Preiskampf der Logistikbranche auf dem Rücken der Beschäftigten

Keine Jubelstimmung will bei der Pelkumer Bezirksvertreterin der LINKEN, Marion Josten, zum symbolischen Spatenstich für das neue Paketsortierzentrum von DPD aufkommen. “Was Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann und Staatssekretär Dammerman hier freudig begrüßen, ist ein Plus bei miesen Arbeitsbedingungen und Lohndumping für Hamm. Durch die Übernahme von Kosten für den Ausbau der B63n, die eigentlich das Land hätte tragen müssen, lockt man diese Arbeitgeber auch noch an”, schüttelt Josten den Kopf. Weiterlesen

Anträge und Anfragen der Ratsfraktion

0745/18 - Kommunalisierung Krankenhaus St. Josef

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, der Rat der Stadt möge beschließen: Der Erhalt des Krankenhausstandorts St. Josef in Bockum-Hövel ist von hoher Bedeutung für die öffentliche Daseinsvorsorge. Daher wird die Klinik in kommunaler Trägerschaft fortgeführt. Weiterlesen


0724/18 - Informationen zu Schwangerschaftsabbrüchen vom Gesundheitsamt

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, in den letzten Wochen hat der Fall der Ärztin Kristina Hänel aus Gießen, die wegen der Information auf ihrer Webseite, dass sie u.a. auch Schwangerschaftsabbrüche durchführt, zu einer Geldstrafe wegen Verstoß gegen den §219a (Werbung für Schwangerschaftsabbruch) verurteilt wurde, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf dieses sensible Thema gelenkt. Weiterlesen


0727/18 - Quote für barrierefreien sozialen Wohnraum in Hamm

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, in Hamm ist ein immer weiter gehender Abbau von preisgünstigem Wohnraum mit sozialer Bindung und fehlende bezahlbare kleine Wohneinheiten in guter Qualität zu verzeichnen. Zudem besteht dringend Bedarf nach barrierefreien Wohnungen. Diese zunehmenden Anspannungstendenzen machen es erforderlich im Sinne der Wohnbaulandinitiative gegenzusteuern. Weiterlesen


DIE LINKE. im Rat der Stadt Hamm

Oststr. 48
59065 Hamm
Fon: (02381) 17 31 97
Fax: (02381) 17 10 31 97
e-mail: die-linke-fraktion@stadt.hamm.de

fb.com/linksfraktion.hamm

Sprechzeiten der Fraktion:

Di. von 10.30 Uhr - 12.30 Uhr
Do. von 10.30 Uhr - 12.30 Uhr
sowie nach telefonischer Absprache.