Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Fraktion DIE LINKE. Hamm: Aktuelles


LINKE will Buspreise senken

“Der drastische Rückgang beim Anteil des ÖPNV am innerstädtischen Verkehr müsste ein Weckruf für die Stadt sein. Es besteht dringender Handlungsbedarf bei Taktung, Preis und Streckenführung, um den Bus als attraktive Alternative bei den Bürgerinnen und Bürgern zu verankern. Aus sozialen und ökologischen Erwägungen müssen wir uns dieser Aufgabe... Weiterlesen


LINKE entlarvt Zahlenspiele des Jobcenters: In Hamm sind deutlich mehr Menschen von Sanktionen betroffen

“Sanktionen des Jobcenters betreffen in Hamm bei weitem mehr Menschen, als bislang angenommen”, sagt Sven Kleinemeier, Mitglied im Sozialausschuss für DIE LINKE.   In einem Antrag hatte der sachkundige Bürger die mangelhafte Informationspolitik des Jobcenters bemängelt und einen umfassenden Bericht über die örtliche Sanktionspraxis gefordert. “In... Weiterlesen


LINKE fordert Stadtwerke auf Gewinne in den ÖPNV zu investieren

„Die nun geplante Anschaffung eines E-Busses ist lange überfällig und findet natürlich unsere Zustimmung. Ebenso wichtig ist aber der Streckenausbau als Ringbuslinie, die Taktverdichtung sowie die Preisreduzierung im ÖPNV“, sagt Roland Koslowski, Fraktionsgeschäftsführer. „Das die Fahrgastzahlen rückläufig sind verwundert mich gar nicht, schon im... Weiterlesen


DIE LINKE unterstützt Ausrufung des Klimanotstandes

Am kommenden Mittwoch wird der Ausschuss für Anregungen und Beschwerden eine Resolution zur Ausrufung des Klimanotstandes in Hamm behandeln. Ausschussmitglied Roland Koslowski, DIE LINKE, unterstützt das Anliegen der Bürgerinnen und Bürger, die sich im Klimabündnis Hamm zusammengeschlossen haben, ausdrücklich: "Es ist längst überfällig ein klares... Weiterlesen


DIE LINKE - "CDU, SPD und Grüne pfeifen auf Bürgerwille"

Mit einer knappen Bemerkung nahm Oberbürgermeister Hunsteger Petermann in der  Ratsstizung vom 21. Mai zwei Anträge der Fraktion DIE LINKE von der Tagesordnung. Die Begründung: Nichtzuständigkeit. Nach der Aufforderung darüber abzustimmen, wurde allerdings wie zu erwarten deutlich, weder CDU und SPD noch Grüne haben ein Interesse an einer... Weiterlesen


LINKE wollen Bürgerinnen und Bürger über Krankenhaus in Bockum-Hövel entscheiden lassen

Die Würfel schienen gefallen, das Ende des St. Josef Krankenhauses in Bockum-Hövel besiegelt. Doch nun fordern DIE LINKEN im Rat der Stadt Hamm, einen freiwilligen Ratsbürgerentscheid durchzuführen. Einen entsprechenden Antrag haben sie zur kommenden Ratssitzung, am 21. Mai, eingebracht. “Wir sind der Ansicht, dass über solch eine weitreichende... Weiterlesen


LINKE lässt nicht locker: Stadt muss den Rahmen für Standort setzen

“Das Aufatmen war wahrscheinlich groß in der SPD-CDU-Koalition im Rathaus als sie erfuhren, dass die Höffner-Gruppe zunächst Abstand nimmt von den Plänen ein Hochregallager in die Landschaft zu setzen”, sagt Alisan Sengül, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Rat. “In der Hammer Bevölkerung hatten die Pläne des Möbelkonzerns und vor allem die damit... Weiterlesen


0994/19 Gesundheit ist keine Ware

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,   nicht erst nach der Sondersitzung der Bezirksvertretung Bockum-Hövel ist offenkundig geworden was viele Bürger*innen befürchteten – die Aufgabe des Gesundheitsstandortes Bockum – Hövel.  Die Verkaufsaktivität der St. Franziskus Stiftung ist in keiner Weise darauf ausgerichtet den Krankenhausstandort im Bezirk... Weiterlesen


Kein Einknicken angesichts Erpressungsversuchs!

“Mir scheint, Herr Krieger hat längst die Entscheidung getroffen, den Standort Hamm als Zentrallager zu erweitern und setzt damit öffentlichkeitswirksam die Rathausmehrheit unter Druck. Er weiß, dass sowohl SPD als auch CDU angesichts eines solch dreisten und offensichtlichen Erpressungsversuchs einknicken werden”, sagt Roland Koslowski,... Weiterlesen


Wahlkampfplakate: LINKE will Regulierung durch Stadt

„Bislang wurden unsere Vorstöße zur stärkeren Regulierung der Wahlwerbung im öffentlichen Raum immer von allen anderen im Rat der Stadt vertretenen Parteien abgeblockt,” bedauert Alisan Sengül, Fraktionsvorsitzender der LINKEN. Er könne das Unverständnis vieler Bürger*innen über die Versiegelung des Stadtgebietes mit Wahlplakaten verstehen. DIE... Weiterlesen