Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE. Hamm

0009/14 - Freibad

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

viele – insbesondere ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger – beklagen die desolate Bäderlandschaft in dieser Stadt. Es fehlt an dezentralen Hallenbädern im Winter und an dezentralen Freibädern im Sommer. Das Maximare stellt keinen adäquaten Ersatz dar. Zum einen auf Grund der Zentralität, aber auch hinsichtlich der Eintrittspreise und auch der Überfüllung.

Nicht wenige Bürger*innen vermissen insbesondere das in der Stadtmitte abgerissene Stadtbad, sowie das Freibad in Bockum – Hövel.  Insbesondere nördlich der Lippe ist kein Freibad mehr vorhanden   die Freibäder in Berge und Pelkum  sind weit entfernt sind und nur mit dem Pkw oder dem ÖPNV zu erreichen. Das ist zeit- und kostenintensiv für die Besucher*innen. Nicht wenige Menschen weichen daher nach Werne und Drensteinfurt aus, sofern sie es sich denn finanziell leisten können.

Der Rat der Stadt Hamm möge daher folgenden Beschluss fassen:

In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Hamm wird nördlich der Lippe ein zusätzliches Freibad errichtet. Priorität hat dabei der Stadtteil – Bockum – Hövel.

 

Mit freundlichen Grüßen

                                                                                  FdR

 

      Alisan Sengül                                                     Dagmar Herbert

-Fraktionsvorsitzender-                                     -Fraktionsgeschäftsführerin-

Verwandte Nachrichten

  1. 11. Juli 2018 LINKE: Kinder schwimmen lernen lassen!