Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

0890/18 Akquise von Drittmitteln zur Umsetzung der Investitionen Tierpark

Sehr geehrter Oberbürgermeister,
die vorgesehenen Investitionen in den Tierpark werden dringend benötigt, um auch in Zukunft ein attraktives Angebot für die Bürgerinnen und Bürger bereitstellen zu können und um dem Anspruch einer artgerechten Haltung der Tiere näher zu kommen. Einen Teil der Kosten könnten durch Fördergelder für die Umgestaltung des Tierparks in einen integrativen Betrieb gedeckt werden. Das hätte gleichzeitig zur Folge, dass der Hammer Tierpark als Integrativer Betrieb eine Vorreiterrolle in NRW übernimmt.
Der Rat der Stadt Hamm möge daher beschließen:
Ein Antrag zur Akquise von Fördermitteln zur Umgestaltung der Tierpark Hamm gGmbH in einen Integrativen Betrieb wird gestellt.
Begründung:
Der Bund stellt mit seinem Programm „AlleImBetrieb“ Fördermittel für Integrationsfirmen zur Verfügung. Grundvoraussetzung ist das neue Arbeits- oder Ausbildungsplätze für schwerbehinderte Menschen im Sinne des §215 SGB IX geschaffen werden.
Aus den Mitteln können finanzielle Leistungen für den Aufbau, die Erweiterung, Modernisierung und Ausstattung von Integrativen Betrieben erbracht werden.
Im Hinblick auf die anstehende Umstrukturierung und Modernisierung des Hammer Tierparks betrachten wir eine Umgestaltung in einen Integrativen Betrieb als Zugewinn für alle.
Die Schaffung neuer Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung ist ein positiver Aspekt, der zum einen eine Absenkung der Transferkosten nach sich zieht und das Image der Stadt verbessert.

Dateien

Verwandte Nachrichten

  1. 22. November 2018 LINKE will Fördergelder für den Tierpark von morgen
  2. 10. Juli 2018 0768/18 - Zukunftskonzept für den Hammer Tierpark
  3. 10. Mai 2015 Kostensteigerung im Tierpark Hamm – Gelder verschenkt
  4. 25. März 2014 0476/14 - Kombiticket Tierpark