Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Anfrage AWAIS

1153/20 Beteiligung an RWE

Sehr geehrter Herr Wobedo,

die Stadt Hamm ist mit 1,64% an der „Vereinigung ehemaliger kommunaler Aktionäre der VEW GmbH“ (VKA) beteiligt. Das Stammkapital beläuft sich auf 31.720, 00 €. Laut Gesellschaftsvertrag der VKA können nur, „...a. kommunale Aktionäre der RWE AG,

b. Gebietskörperschaften, sofern sie an einer kommunalen Gesellschaft beteiligt sind, die RWE-Aktien hält, c. kommunale Gesellschaften, sofern sie direkt oder indirekt RWE-Aktien halten…“ (Auszug aus dem Gesellschaftsvertrag der VKA) Gesellschafter der VKA sein.

Wir bitten um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie verhält es sich bei der Stadt Hamm, aufgrund welcher Voraussetzung ist die Stadt an der VKA beteiligt (a. kommunale Aktionäre der RWE AG, b. Gebietskörperschaften, sofern sie an einer kommunalen Gesellschaft beteiligt sind, die RWE-Aktien hält, c. kommunale Gesellschaften, sofern sie direkt oder indirekt RWE-Aktien halten)?
  2. Welche Gesellschaft hält RWE-Aktien und in welchem Umfang?
  3. Wie viel Euro würde ein Verkauf der Aktien bei aktuellen Marktwert einbringen?
  4. Wie hoch waren die Dividende in den vergangen Jahren und in welche Geschäftsbereiche der Stadt fließen diese?

 

 

 

Verwandte Nachrichten

  1. 23. Juni 2020 1181/20 Verkauf RWE-Aktien
  2. 23. April 2020 Netzstreik fürs Klima: LINKE fordert Verkauf von RWE Aktien