Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Alisan Sengül

Antrag 0170/11 sowie 178/11 – Ratssitzung 12.04.2011

Herr Oberbürgermeister,

meine Damen und Herren,

grundsätzlich unterstützen wir sowohl diesen als auch den Antrag 178/11und würden eine sehr zeitnahe Umsetzung begrüßen. Denn die Zeit drängt. Die Zeit drängt vor allem nach der Veranstaltung der Bürgerinitiative vom 04.04.2011.

So musste sich Frau Helm von den Stadtwerken Hamm am 04.04.2011 während der Veranstaltung der BI Gegen-Gasbohren mehrmals sowohl aus dem Publikum als auch vom Podium belehren lassen -  hinsichtlich des Stammkapitals der zu gründenden Gesellschaft, der Gesellschafter und auch der Erlaubnis zum Probebohren. Das überstrapazierte Wort Wutbürger wurde an diesem Abend zur Realität. Die vermeintliche  Informationspolitik der Stadtwerke war ein Musterbeispiel dafür, wie bereits jetzt Gräben ausgehoben werden. Die Anwesenheit eines Anteilseigners der zu gründenden Gesellschaft Hammgas trug keinesfalls zur Harmonisierung der Veranstaltung bei.

Mit der angekündigten Bürgerbeteiligung auf Augenhöhe hatte das überhaupt nichts tun. Im Gegenteil: Der Auftritt der Vertreterin der Stadtwerke Hamm – die entweder nur über eine geringe Fachkompetenz verfügt oder aber nur lückenhaft über hausinterne Vorgänge informiert war - hat zu einer Polarisierung zwischen den anwesenden BürgerInnen und den Stadtwerken geführt. Auch um derartig fragwürdige Auftritte zukünftig zu vermeiden und um eine weitere Eskalation abzuwenden, unterstürzen wir den Antrag Herrn Schuch zum Moderator zu bestellen – ein weiteres Vorgehen wie bisher kann weder im Interesse des Rates noch der Stadtwerke Hamm sein.

Danke.