Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Alişan Şengül

Arbeitslosigkeit bekämpfen – nicht Arbeitslose

Negative Schlagzeilen kann die Bundesregierung nicht gebrauchen. Deshalb werden die Erwerbslosenzahlen seit Jahren statistisch schöngerechnet, “ so Alisan Sengül, Fraktionsvorsitzender der Partei DIE LINKE. im Rat der Stadt Hamm, hinsichtlich der aktuell veröffentlichten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit.

Sengül weiter, „die Bundespartei der LINKEN erfasst neben den amtlichen Daten der Bundesagentur für Arbeit auch jene Erwerbslosen, die arbeitsunfähig sind, einen Ein-Euro-Job haben, an Weiterbildungen teilnehmen und älter als 58 sind. Dadurch sind nahezu 1,2 Millionen Erwerbslose mehr als in der offiziellen Statistik ermittelt worden.

Für die Stadt Hamm bedeutet das einen Zuwachs bei den statistischen Zahlen um ca. 3400 Menschen.

DIE LINKE. nimmt dies zum Anlass und fordert mit der Abschaffung von Hartz IV als Sofortmaßnahmen

  • die Umwandlung von Ein-Euro-Jobs in reguläre Arbeitsplätze
  • den Ausbau des Öffentlichen Beschäftigungssektors
  • einen Mindestlohn in Höhe von 10,00 Euro
  • die Verlängerung des Arbeitslosengeld I Bezugs auf 24 Monate

Ein ehrlicher Umgang ist der erste Schritt zur Einsicht und Verbesserung der Situation der Langzeitarbeitslosen. Statt die Erwerbslosen zu diffamieren, sollten existenzsichernde Arbeitsplätze geschaffen werden“.