Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bänferstraße

„In der Bezirksvertretung Hamm – Mitte ist die geplante Straßenumbenennung bisher nicht diskutiert worden. Wie nun allerdings dem WA zu entnehmen war, scheint die Entscheidung bereits im Kreise der Fraktionen CDU/SPD und Grünen gefallen zu sein. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit, aber auch unter Ausschluss von gewählten Vertretern der Parteien in der Bezirksvertretung“, erklärt Roland Koslowski, Mitglied der Bezirksvertretung Hamm-Mitte.

„Ohne Beschluss der Bezirksvertretung kann diese Dreierkonstellation offensichtlich auch die Verwaltung beauftragen, Kontakt zur Familie eines/einer potentiellen Namensgeber/in aufzunehmen. Ein Blick in die Hauptsatzung der Stadt Hamm wäre dabei durchaus hilfreich gewesen. Gemäß § 8 entscheiden die Bezirksvertretungen u.a. über Straßenumbenennungen, von Fraktionen innerhalb der Bezirksvertretung ist dort nicht die Rede.
Wünschenswert wäre es zudem gewesen, alle Namensvorschläge in der Bezirksvertretung öffentlich zu diskutieren, insbesondere unter Einbeziehung der Anwohner*innen der Bänferstraße“, so Koslowski abschließend.