Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Der neue Rechtspopulismus Ursachen - Strukturen - Diskurse

Vortrag mit Patricia Pielage, Sozialwissenschaftlerin, Universität Bielefeld. Mitarbeiterin der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Arnsberg.

Am 24.5. um 19.00 Uhr im Alevitischen Kulturzentrum (Hohe Straße 44, 59065 Hamm)

Bei den Landtagswahlen erreichte die 'Alternative für Deutschland' aus dem Stand zweistellige Ergebnisse.
Auch in Umfragen in Nordrhein-Westfalen steht die AfD momentan gut da. Eines ihrer Hauptwahlkampfthemen sind Geflüchtete und die aktuelle Asylpolitik der Bundesregierung. Damit greift die AfD gezielt in der Bevölkerung vorhandene Ressentiments gegen Geflüchtete und Migranten auf und verstärkt diese. Nicht nur die AfD, sondern auch die Pegida-Anhänger sind Teil einer rassistisch-rechtspopulistischen Bewegung, die der Rosa-Luxemburg-Club in Kooperation mit der Fraktion DIE LINKE. im Rat der Stadt Hamm zum Thema eines Workshops am 24. Mai 2016 macht.
Dafür konnte die Sozialwissenschaftlerin Patricia Pielage, Mitarbeiterin der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus, Arnsberg, gewonnen werden. Sie wird auch anhand von konkreten Beispielen aus dem Grundsatzprogramm der AfD diskursive Strategien rechtspopulistischer Gruppierungen, ihre Strukturen und ihr Wählerpotential in den Blick nehmen und die Ursachen für den derzeitigen Erfolg solcher Bewegungen analysieren.
Außerdem sollen Möglichkeiten effektiver Gegenwehr diskutiert und Argumentationsstrategien erarbeitet werden.


Die Veranstaltung findet im Alevitischen Kulturzentrum, Hamm, statt und beginnt um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei.


Das Hausrecht wird vorbehalten, insbesondere Mitglieder extrem rechter Gruppierungen sind ausgeschlossen.