Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
binary comment

DIE LINKE fordert Ehrlichkeit der Grünen zur B63n

Ulrich Schölermann, Bezirksvertreter der Grünen in Pelkum, fordert in einem Presseartikel „den Bürgern reinen Wein einzuschenken“ zur B63n. Manuela Purwin-Bullert, DIE LINKE Pelkum, kommentiert:

„Bei der B63n gehört zur Ehrlichkeit gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern zu sagen, wer diese innerstädtische Autobahn plant und bauen wird. Das sind unter anderem die Grünen im Rat, die zuletzt einen Stopp des städtischen Engagements für dieses Straßenbauprojekt ablehnten.

Ich kann Herrn Schölermann seine persönliche Ablehnung gegenüber einem solchen verkehrs- und klimapolitisch überholten Projekt abkaufen. Doch wäre er gut beraten, dies nicht mehr in seiner Funktion als Grüner kund zu tun. Seine Partei hat in Hamm bei diesem Thema durch ihren Kniefall vor der Logistikbranche  längst jegliche Glaubwürdigkeit verspielt.

Seit der Bildung der Koalition aus SPD, FDP und Grünen, ist DIE LINKE die einzige Partei, die gegen die B63n ist. Immer wieder haben wir vehement eingefordert, den Menschen klipp und klar zu sagen, was es mit dieser Straße für den Schwerlastverkehr auf sich hat. Eine Thematisierung in der BV Pelkum scheiterte auch an Herrn Schölermann, als die Koaltion die BV für nicht zuständig erklärte.“

Verwandte Nachrichten

  1. 29. Oktober 2021 DIE LINKE fordert ökologisch und sozial sinnvolle Konzepte für den Rangierbahnhof