Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE fordert bessere Busverbindungen und Preissenkung

“Der Busverkehr in Hamm bleibt so teuer wie bisher, Verbesserungen sind leider nicht zu erwarten” ist die Lesart der LINKEN zur Ankündigung der Hammer Stadtwerke die anstehende Preisrunde im ÖPNV einmalig auszusetzen. Die Preise seien in den letzten Jahren massiv von Seiten der Stadtwerke angezogen worden, während zeitgleich eine Steigerung der Qualität auf sich warten lässt, so Florian Meyer, Mitglied im Umweltausschuss.

“Der ÖPNV muss zeitnah attraktiver gestaltet werden: Die Taktzeiten müssen ausgeweitet und neue Linien eingeführt werden. Eine Ringbuslinie würde viel zur Mobilität der Bürger*innen beitragen. Auch die Fahrpreise müssen kundenfreundlicher gestaltet werden– wir fordern weiterhin ein echtes Sozialticket, das diesen Namen auch verdient. Es ist nicht akzeptabel, dass wir hier bei uns in Hamm einen der teuersten ÖPNVs ganz Deutschlands haben. Hamm bildet, zusammen mit Köln und Duisburg, das Schlusslicht im bundesweiten Vergleich“, erklärt Meyer.

„Besonders die bereits angesprochene Ringbuslinie ist dringend erforderlich für die Nutzer*innen des ÖPNV. Ebenso muss das von uns immer wieder geforderte Kombiticket (Eintritt / Anreise) Tierpark endlich Realität werden. Bei den enormen Gewinnen der Stadtwerke ist es ein Gebot der Stunde, die Kunden und Kundinnen spürbar zu entlasten“, so Meyer abschließend.

Verwandte Nachrichten

  1. 15. Mai 2018 0723/18 - Modellversuch ÖPNV
  2. 10. April 2018 LINKE: Ringbuslinie muss kommen
  3. 14. Februar 2018 LINKE bestärkt Forderung nach kostenlosem ÖPNV
  4. 18. Dezember 2017 Handlungsbedarf beim ÖPNV
  5. 19. September 2016 Wie soll die Zukunft des ÖPNV aussehen?
  6. 11. Juli 2013 Fahrpreiserhöhungen ÖPNV