Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE fordert Stadtwerke auf Gewinne in den ÖPNV zu investieren

„Die nun geplante Anschaffung eines E-Busses ist lange überfällig und findet natürlich unsere Zustimmung. Ebenso wichtig ist aber der Streckenausbau als Ringbuslinie, die Taktverdichtung sowie die Preisreduzierung im ÖPNV“, sagt Roland Koslowski, Fraktionsgeschäftsführer.
„Das die Fahrgastzahlen rückläufig sind verwundert mich gar nicht, schon im Verkehrsbericht 2018 war zu lesen das viele Bürger*innen die schlechte Verbindung und die zu hohen Kosten bemängeln. Im Prinzip hat die Stadt, mit ihrem Verkehrsbericht, den Stadtwerken bereits vorgelegt was sie mit den 10,2 Millionen Euro Gewinn machen sollten“
 

„Wenn sich CDU und SPD tatsächlich zur Reduzierung des CO 2 Ausstoßes und damit zum Klimaschutz bekennen, müssen wir viel Geld in die Hand nehmen und den Menschen Alternativen bieten. Wir brauchen eine vernünftige Ringbuslinie die alle Stadtteile miteinander verbindet, die Taktung der Busse muss bürgerfreundlich ausgestaltet werden und ganz wichtig, die Preise müssen erheblich reduziert werden. Mobilität gehört zur Grundversorgung und darf nicht davon abhängig gemacht werden ob sie satte Gewinne abwirft“, so Koslowski weiter. „Wir werden in der kommenden Ratssitzung am 09. Juli wieder unseren Antrag zum Modellversuch ÖPNV einbringen.“ Seit mehreren Jahren fordert die Fraktion DIE LINKE in Hamm, ein dreimonatiges Modellprojekt für den ÖPNV umzusetzen. Mit dem Erwerb eines Hamm-Tickets für 19,90 Euro soll jede Bürgerin und jeder Bürger berechtigt werden den ÖPNV im gesamten Stadtgebiet an allen Tagen der Woche zu nutzen.
 

„Wir sind davon überzeugt dass mehr Menschen den Bus nutzen würden, wenn sie auf ein gut ausgebautes Streckennetz zu günstigen Preisen zugreifen könnten. Wenn die Stadtwerke ihre Gewinne im Energiebereich einsetzen um Infrastruktur und Preise im Nahverkehr zu optimieren, würden wir dem sozial-ökologischen Umbau, wie ihn DIE LINKE seit ihrer Gründung fordert, einen Schritt näher kommen“, ist sich Roland Koslowski sicher.

 

Verwandte Nachrichten

  1. 15. Juli 2019 Bus und Bahn werden teurer – wieder einmal