Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE: Sparkasse soll ÖPNV Ticket erstatten

“Wir haben gerade in Hamm den Klimanotstand ausgerufen. Das aber ist zunächst nichts weiter als ein leerer Rahmen ohne Inhalt. Dieser Beschluss muss nun auf verschiedenen Ebenen noch mit Leben gefüllt werden”, gibt Marion Josten, DIE LINKE, zu bedenken. Zur Ankündigung der Sparkasse in Zukunft die Parkgebühren für Kunden die sich in der Hauptstelle beraten lassen zu erstatten, sagt sie: “An dieser Stelle dürfen die Nutzerinnen und Nutzer des ÖPNV nicht schlechter gestellt werden als Autofahrer*innen. Mit Erstattung der Gebühren für das Busticket kann umwelt-und klimaschonendes Verhalten an dieser Stelle beispielhaft gestärkt werden.”, so Josten. Einen entsprechenden Antrag bereite die LINKE Fraktion gerade vor.
 
„Verbunden ist dieser Antrag allerdings auch mit dem Appell an die Einzelhändler und Gastronomiebetriebe in der Innenstadt, ihren Kunden und Gästen nicht nur die Parkgebühren, sondern ebenfalls die Kosten für den ÖPNV zu erstatten. Die Ausrufung des Klimanotstanden ist sinnlos, wenn weiterhin zunächst der Individualverkehr gefördert wird und die Nutzer*innen des ÖPNV von Vergünstigungen ausgeschlossen werden“, so Josten weiter.

 

Verwandte Nachrichten

  1. 1. Oktober 2019 1046/19 Kostenübernahme von ÖPNV Tickets für Kund*innen der Sparkasse
  2. 15. Juli 2019 Bus und Bahn werden teurer – wieder einmal