Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE. Hamm

"Sozialticket" – WA Berichterstattung 01.08.2013

"Es ist nicht überraschend, wenn von den ca. 32.000 berechtigten Bürgerinnen und Bürgern bisher lediglich etwas mehr als 700 Personen das MobilAbo Hamm in Anspruch genommen haben. Denn das MobilAbo Hamm ist eben kein Sozialticket dass allen Antragsberechtigten Mobilität garantiert", erklärt Roland Koslowski, Mitglied der Ratsfraktion.

"In Kommunen in denen das durch die Landesregierung subventionierte Sozialticket für 15,00 € angeboten wird, liegt die Quote der Nutzer bei bis zu 30 Prozent. Das MobilAbo Hamm wird allerdings keine Erfolgsgeschichte schreiben, denn die Monatskarten sind zu teuer und damit für viele der potentiellen Nutzer unbezahlbar. Wem nur ca. 20,00 € im Monat für Mobilität zur Verfügung stehen, kann sich ein Ticket für 35,00 € nicht leisten", so Koslowski weiter.

"Es ist nicht unwesentlich zu erfahren, welche Summe die Stadtwerke zum 01.09.2013 gegenüber der Landesregierung geltend machen können, denn auf der Landesebene sind insgesamt rund 30 Millionen € für das Ticket bereitgestellt worden. Für ein flächendeckendes echtes Sozialticket zum Preis von 15,00 € wären allerdings mindestens 100 Millionen nötig gewesen. Und so ist es keineswegs positiv wenn in Hamm bisher mehr als 700 Anträge gestellt worden sind, denn es ist das politische Versagen, dass leider nur wenig mehr als 700 Anträge gestellt werden konnten", kritisiert Koslowski abschließend.