Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Fraktion DIE LINKE Hamm

Strompreis steigt – WA vom 16.10.2012

Zur angekündigten Strompreiserhöhung der Stadtwerke Hamm erklärt Alisan Sengül, Fraktionsvorsitzender der Partei DIE LINKE. im Rat der Stadt Hamm: „Die Stadtwerke Hamm geben die Umlageerhöhung für erneuerbare Energien an ihre Kunden weiter. Allerdings gibt es Unterschiede -  Großverbraucher müssen die Umlage nicht in vollem Umfang zahlen. Wer wenig verbraucht zahlt mehr, wer viel verbraucht wird belohnt. 

Der im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte Gewinn in Höhe von 5,4 Millionen € wird nicht an die Endverbraucher weitergegeben, nicht einmal in Teilen. Diese Summe versickert im Kommunalhaushalt. Nicht die Stadtwerke Hamm und der Aufsichtsrat haben einen Gewinn erzielt, sondern es ist ein Überschuss, den alle Bürgerinnen und Bürger durch ihre Zahlungen an die Stadtwerke ermöglicht haben.“

„Es wäre daher logisch und konsequent, zumindest einen Teil dieses Gewinnes in Form von Preisnachlässen an die Endverbraucher weiter zu geben oder auf die Erhöhung zu verzichten. Weit gefehlt – dass Loch im kommunalen Haushalt ist derartig groß, dass alle Menschen in dieser Stadt weiter ausgeplündert werden und das ist des Kommunalen Stärkungspaktes nächster Akt“, so Sengül weiter.