Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Marion Josten

Umsetzung des Bildungs- und Teilhabepaketes. Hier: Teilbereich Schulsozialarbeit - Beschlussvorlage 862/11

Herr Oberbürgermeister,

meine Damen und Herren,

selbstverständlich werden wir dieser Beschlussvorlage zustimmen, wir bedauern allerdings, dass auch hier wieder einmal eine Maßnahme vor Ort umgesetzt wird, die zeitlich befristet ist und damit Stückwerk bleibt. Es ist unbefriedigend, wenn entstandene Beziehungen – und das ist nun einmal die Grundlage jeder Form von Sozialarbeit – nach einer relativ kurzen Zeit enden. Die Perspektive, eine Finanzierung durch die Kommune nach 2013 zu gewährleisten, ist völlig unrealistisch und das ist Ihnen ja bekannt.

Wir erwarten daher, dass sie sich auf der Landesebene für eine weitere Finanzierung durch Landesmittel einsetzen, denn es ist kontraproduktiv, hier eine Maßnahme durchzuführen, die keine nachhaltige Wirkung zeigt.

Der Schul- und Sportausschuss hat diese Beschlussvorlage einstimmig in seiner Sitzung am 06.10.2011 empfohlen. Wir wollen an dieser Stelle nichts unterstellen, aber es ist wünschenswert, wenn eine Umsetzung vor Ort gemäß den Richtlinien erfolgt und es ist erforderlich, dass die Verwaltung im Fachausschuss regelmäßig berichtet.

Danke.