Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE. Hamm

Vergessene Müllkippen / Deponien – WA Berichterstattung, 24.01.2014

Zu den Berichterstattungen im Westfälischen Anzeiger und den Stellungnahmen der Verwaltung hinsichtlich der „Vergessenen Müllkippen“, erklärt Alisan Sengül, Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Hamm. „Es ist begrüßenswert das viele ältere BürgerInnen sich gemeldet haben und auf mögliche Standorte von Mülldeponien hingewiesen haben. Wir unterstützen die Anfrage der Grünen an die Verwaltung und halten eine detaillierte Auflistung der Standorte für dringend erforderlich. Wir sind der Auffassung, dass Bodenuntersuchungen unumgänglich sind und zeitnah erfolgen müssen, denn die Gefahr, dass „vergessene Deponien“ die Gesundheit der Anwohner schädigen, muss ausgeschlossen werden.“

„Überrascht sind wir allerdings von den bisherigen Aussagen der Verwaltung. Denn bereits zur Ratssitzung am 01.10.2013 haben wir eine Anfrage eingebracht, die sich auch auf Müllhalden oder Deponien auf dem Stadtgebiet bezog. Unsere Anfrage - ob der Verwaltung bekannt sei, das es auf dem Gebiet der Stadt Hamm außerhalb der dafür vorgesehenen Deponie Lagerstätten gibt, in denen "Problem- oder Giftabfälle" lagern – wurde in der Stellungnahme der Verwaltung nicht aufgegriffen. Und genau das ist ja nun grundsätzlich nicht auszuschließen. Es ist bedauerlich, dass erst durch entsprechende Presseberichterstattungen eine Reaktion durch die lokale Verwaltung erfolgt, unterstreicht aber auch einmal mehr den Stellenwert der lokalen Medien“, so Sengül abschließend.