Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Marion Josten

Verschiedenes – Brief Pro NRW, Mail an unsere Fraktion

Angst, dieses Stichwort aus den Ausführungen von Herrn Lenz aufgreifend, nun zu der Mail die unsere Fraktion erhalten hat und die wir hier im Rat verteilt haben.

Angst vor Faschisten und rechtem Gedankengut das ist längst im Alltag der Menschen angekommen. Besorgte Bürgerinnen und Bürger wenden sich an uns als Partei oder Fraktion, legen aber großen Wert darauf, in der Öffentlichkeit und leider auch gegenüber anderen Parteienvertretern anonym zu bleiben. Und zwar aus Angst vor Repressalien und Gewalt durch Rechtsradikale.

Die Berichterstattung der Vergangenen Wochen hat diesen Menschen keinen Mut gemacht, im Gegenteil. Wir werden oft auf mangelndes Demokratieverständnis von Personen wie Herrn Sarrazin oder Herrn Gauck angesprochen. Auch das macht den Menschen Angst. Wir fordern Sie als Ratsvertreter dazu auf, bei dem täglichen Faschismus genau hinzusehen und eindeutig Partei zu ergreifen. Es ist beschämend wenn Ratsmitglieder in der Hammer Fußgängerzone bei Übergriffen von Neonazis auf Passanten den Kopf zur Seite drehen und hastig weitereilen. Das ist das Genaue Gegenteil von dem, was die Bürgerinnen und Bürger nicht nur in dieser Stadt von den gewählten Vertretern erwarten.

Wegsehen und verdrängen hilft nur den Neonazis.

 

Danke.