Zum Hauptinhalt springen

Herzlich Willkommen bei DIE LINKE.

im Rat der Stadt Hamm.

Seit der Kommunalwahl vom 30.08 2009 sind wir im Rat der Stadt Hamm vertreten. Schwerpunkt unserer parlamentarischen Arbeit sind die Themenbereiche Soziales, Bildung, Gesundheit und Arbeit. Wir setzen uns für die Rechte der Erwerbslosen, Arbeitnehmer, Rentner, Familien, Kinder, Alten und Kranken ein. Wir appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt, sich aktiv in die Kommunalpolitik einzubringen, denn - eine parlamentarische Vertretung erscheint uns unerlässlich, Veränderungen sind allerdings nur durch den ständigen Dialog mit allen demokratischen gesellschaftlichen Strömungen in dieser Kommune zu erreichen.

Kritik, Anregungen und Hinweise sind willkommen, die entsprechenden Ansprechpartner unserer Partei in den Bezirksvertretungen, den Ausschüssen und im Rat finden Sie auf den Unterpunkten dieser Seite.

Unsere bisherige parlamentarische Arbeit haben wir in den Menüpunkten Anträge, Anfragen und Redebeiträge dokumentiert.

Aktuelle Pressemeldungen

Roland Koslowski

Zusammenarbeit mit der DITIB

„Während in vielen Bundesländern, in Städten und Landkreisen die Zusammenarbeit mit dem Moscheeverein DITIB überprüft oder vorerst ausgesetzt wird, kommt aus der Stadt Hamm ein völlig gegenseitiges Signal“, erläutert Roland Koslowski, Fraktionsgeschäftsführer. Weiterlesen


Senkung der Landschaftsumlage trifft Menschen mit Behinderungen

„Der Druck, den viele Oberbürgermeister und Landräte auf den Landschaftsverband Westfalen-Lippe ausgeübt haben, war leider erfolgreich,“ erklärt Selda Izci, Mitglied der Landschaftsversammlung. „Aber die Senkung der Landschaftsumlage trifft letztlich Menschen mit Behinderungen. Zu über 90 Prozent geht die Umlage in die Eingliederungshilfe für… Weiterlesen


Haushaltsklausur der Fraktion DIE LINKE. im Rat der Stadt Hamm (Günne, 18.-20.11.2016)

„Nur eine unserer zahlreichen Forderungen findet sich ansatzweise im Haushaltsentwurf der Stadt Hamm wieder: „Die Verminderung von Planungsleistungen durch externe Büros und die verstärkte Übernahme von Planungsleistungen durch die Verwaltung“. Hintergrund dieser Forderung war die Abkehr von der extrem kostenintensiven externen Vergabepraxis, der… Weiterlesen


Sanktionen Jobcenter

„Am 01.01.2005 wurde das größte Sozialabbauprogramm in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Kraft gesetzt. SPD, CDU, Grüne und FDP hatten zuvor im Bundestag die Agenda 2010 beschlossen. Seitdem ist die Zahl der Betroffenen kontinuierlich angestiegen, gerade auch in Hamm. Die Arbeitslosigkeit steigt, die Anzahl der Bedarfsgemeinschaften… Weiterlesen


Gesamtschule statt Sekundarschule!

„Auch wenn diese schulpolitische Einsicht der Großen Koalition in Hamm spät kommt – sehr spät – begrüßen wir als DIE LINKE deren neue positive Einstellung zum Konzept des längeren gemeinsamen Lernens", ist Alisan Sengül, Fraktionsvorsitzender, erfreut darüber, dass im zurzeit neu zu erstellenden Schulentwicklungsplan eine dritte Gesamtschule, die… Weiterlesen

Anträge und Anfragen der Ratsfraktion

Die Linke im Rat der Stadt Hamm

Anfrage zur Sitzung des Rates am 30.08.2010

Sehr geehrter Herr Hunsteger - Petermann, das Bundeskabinett hat am 25.08.2010 ein Gesetz beschlossen, nachdem Amtsvormünder „nur noch“ 50 Vormundschaften führen dürfen. Dies wird aller Voraussicht nach (personelle) Auswirkungen auf das lokale Jugendamt haben. Wir bitten daher um die Beantwortung folgender Fragen: Wie viele Vormundschaften… Weiterlesen


Verfassungsklage

Sehr geehrter Herr Hunsteger - Petermann, wir bitten hinsichtlich unseres Antrages zur Ratssitzung vom 18.05.2010 (TO Antrag 80/10) um entsprechende Sachstandsmitteilung. Insbesondere bitten wir die Frage zu beantworten, inwieweit die Verwaltung einer solchen Klage Erfolg einräumt. Hat die lokale Verwaltung Kontakt mit den Verwaltungen ebenfalls… Weiterlesen


Die Linke im Rat der Stadt Hamm

Antrag zur Sitzung des Rates am 18.05.2010

Sehr geehrter Herr Hunsteger - Petermann, die Ansiedlung von Spielhallen ist nicht nur städtebaulich zu steuern, sondern insbesondere auch über die Gebührensatzung der Stadt Hamm. Spielhallen beschränken oder begrenzen sich selbst, wenn entsprechende überdimensionierte Gewinne ausbleiben Mit der in Hamm gültigen Gebührensatzung wird allerdings… Weiterlesen

DIE LINKE. im Rat der Stadt Hamm

Oststr. 48
59065 Hamm
Fon: (02381) 17 31 97
Fax: (02381) 17 10 31 97
e-mail: die-linke-fraktion@stadt.hamm.de

fb.com/linksfraktion.hamm

Sprechzeiten der Fraktion:

Mi. von 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Do. von 10.30 Uhr - 12.30 Uhr
sowie nach telefonischer Absprache.